Edukative Kurzfilme für Jugendliche zur Thema Psychische Krankheiten – einfach erklärt

Eine alters- und entwicklungsadäquate Informationsvermittlung und Aufklärung über Erkrankung und Behandlung des Elternteils gilt als wesentlicher Schutzfaktor für Kinder psychisch kranker Eltern. Im Rahmen des Regionalprojekts Kanton Thurgau wurde in Kooperation mit dem iks Institut Kinderseele Schweiz die Produktion von edukativen Kurzfilmen unterstützt.
In sieben Kurzfilmen werden die häufigsten psychischen Krankheiten einfach erklärt – Depressionen, Sucht, Ängste und Zwänge, Bipolare Störung, Posttraumatische Belastungsstörung, Schizophrenie und Borderline Störung.
In fünf Filmen wird anhand von Erfahrungsberichten durch verschiedene Personen erzählt, wie sich psychische Erkrankungen auf das ganze Umfeld auswirken können.
In weiteren sieben Kurzfilmen geben drei Jugendliche, zwei Elternteile und zwei Fachpersonen Tipps, was man tun kann, als Jugendliche oder Jugendlicher psychisch erkrankter Eltern, als psychisch erkrankter Elternteil oder Partner oder Partnerin sowie als Fachperson, die mit Betroffenen zusammenarbeitet.

Die Filme sind auf der https://www.kinderseele.ch/kurzfilme/ oder https://www.youtube.com/iksinstitutkinderseeleschweiz frei zugänglich. Erhältlich sind sie auch auf einem USB-Stick, der per Post zugestellt wird. Bestellung unter info@kinderseele.ch, Kosten: CHF 20.-.